Austrocknung der Haut und das Säuremantel-Märchen

Austrocknung der Haut und das Säuremantel-Märchen


3 Minuten zu lesen

Warum pH 5,5 oder pH-neutral nur ein schlauer Werbeslogan ist

Die Austrocknung der Haut und der Haare ist für uns Menschen das größte Problem. – Austrocknung erfolgt nicht auf der Haut, da wo der Säuremantel angesiedelt ist, sondern im Inneren deiner obersten Hautschicht. – Dort haben die Barriere-Fette, die Lipide, die Funktion eine in beide Richtungen wirkende Barriere oder Blockade zu bilden:

  • Blockieren von innen nach außen dein in der Haut eingelagertes Wasser, damit es nicht verdampft. Erhalten so deine innere Hautfeuchte. Sind dein aktiver Feuchteschutz.

  • Blockieren von außen nach innen das Eindringen der Keime, Erreger, Farb- und Duftstoffe und des Wassers. Halten dich gesund.

Barriere-Lipide haben jedoch einen Nachteil, da Mutter Natur nicht an Fettlöser gedacht hatte. – Also an waschaktive Substanzen (Tenside), Wasser-Fett- und Fett-Wasser-Vermittler (Emulgatoren in Creme) und Alkohol in Desinfektionsmitteln, usw. …

All diese chemischen Substanzen führen durch das Eindringen in deine Haut zum Herauslösen der Barriere-Lipide und zum Austrocknen. – Sobald du dir die Hände wäscht und dann nachcremen oder desinfizieren willst, gefährdest du deine Gesundheit.

Du musst kein Wissenschaftler sein, um zu wissen, was am besten zu tun ist.
– Ganz klar: das Eindringen verhindern.

Und genau hier hat Mutter Natur eine große Hilfe im Angebot. – Sie bietet dir an, den PEPTID-MANTEL deiner Haut zu stärken. Die Haut verfügt über Protein-Ketten, den Peptiden, die sich mit weiteren Peptiden, die in der Seife oder dem Shampoo vorhanden sein sollten, zu einem Schutzmantel organisieren. So erstmals beschrieben von Prof. Dr. Lothar Weber aus Bielefeld und im Westfalenblaut nachzulesen. Dein Peptid-Mantel lässt die angreifenden Tenside abprallen. – Wirkt wie ein Schutzschild. Blockiert das Eindringen der „feindlichen“ Chemikalien.

Lipide Haut

Die Peptide sind die Retter deiner Lipide und kämpfen für dich gegen die Tenside.

All das hat nichts zu tun mit dem Säuremantel und pH-Werten. – Der Säuremantel kann dir nicht helfen. Weil Säure die Tenside nicht abwehrt. – Ganz im Gegenteil: der Säuremantel dient den Keimen und gefährlichen Erregern als Siedlungsfläche. – Du kannst nur hoffen, dass die ganz gefährlichen Erreger abgewaschen werden. – Oder von guten Keimen abgetötet werden können. Niemand kann dir genau sagen, was im Säuremantel vor sich geht.

Sobald die Tenside den Säuremantel durchstoßen und deine Barriere-Lipide aus dem Inneren der Haut herausgelöst haben und das Wasser verdunstet ist, wird deine Haut austrocknen, undicht, also durchlässig. – Sogar Erreger können in deine Haut eindringen.

haut-austrockung-waschen

Besonders gefährlich für Kinder vor dem 12. Lebensjahr und für reife Haut, deren Widerstandskraft nicht voll entwickelt ist oder nachgelassen hat.

Dr. Priemer möchte dich korrekt informieren und rebelliert gegen die Werbeagenturen und sogar gegen Ärzte, die uns den Säuremantel als etwas Gutes verkaufen wollen. – Sollten sich zurück halten und sich besser informieren. – Frage gerne deinen Arzt und Apotheker, bzw. deine Ärztin und Apothekerin.

 


Bildnachweis: ©missty, ©deagreez, ©charnsitr (Adobe Stock)

« Zurück zur Übersicht