Muskeln – ihre Funktionen und die beste Ernährung für den Aufbau

Muskeln – ihre Funktionen und die beste Ernährung für den Aufbau


4 Minuten zu lesen

Wusstest du, dass der menschliche Körper mehr als 650 Muskeln besitzt? Allein 50 davon befinden sich in unserem Gesicht. Zusammen mit den Knochen, Gelenken, Sehnen und Bändern bilden sie den Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen.


Was sind Muskeln

Muskeln sind dafür da, Teile des Körpers in Bewegung zu versetzen. Dabei sitzt die Muskulatur nicht nur am Knochen, sondern arbeitet auch in Organen wie dem Herzen oder der Lunge. Muskelgewebe hat also die Fähigkeit, mechanische Kraft zu entwickeln.

Ob gehen, laufen, den Verdauungstrakt oder das Herz in Schwung zu bringen – selbst die kleinsten Bewegungen können nur mithilfe von Muskeln stattfinden. Einige Muskeln können gesteuert werden, andere verrichten ihre Arbeit hingegen, ohne dass wir dies beeinflussen können.

muskeln


Welche Funktion haben Muskeln?

Ohne Muskeln geht nichts! Sie sind an jeder Bewegung beteiligt – selbst dem Atmen oder Sprechen. Auch das Zwerchfell und die Zunge sind Muskeln.


Welche Arten von Muskeln gibt es?

Die Medizin unterscheidet drei Muskelarten:

  • die Skelettmuskulatur
  • die Herzmuskulatur
  • die glatte Muskulatur

Skelett- und Herzmuskulatur sind quergestreifte Muskulatur. So bezeichnen wir sie, weil sie - unter dem Mikroskop betrachtet - helle und dunkle Streifen aufweist.

Die glatte Muskulatur weist dagegen keine Streifen auf. Sie kommt zum Beispiel im Verdauungstrakt, den Atemwegen, den Gefäßen oder den Harnwegen vor. Glatte Muskulatur ist nicht steuerbar, sondern wird vom unwillkürlichen arbeitenden vegetativen Nervensystem gesteuert und arbeitet quasi automatisch.


Woraus bestehen Muskeln

Ein Muskelbauch kann ganz unterschiedliche Formen haben, z.B. spindelförmig oder dreieckig. Er besteht aus den Muskelzellen, die sich aus einzelnen, streng angeordneten Strukturelementen zusammensetzen: Die kleinste Einheit des Muskels ist die sogenannte Myofibrille. Viele Myofibrillen zusammen bilden eine Muskelfaser, die bis zu 15 cm lang sein kann. Viele Muskelfasern werden zu Muskelfaserbündeln zusammengefasst. Der Zusammenschluss mehrerer Muskelfaserbündel bildet den eigentlichen Muskel.

Jede Muskelfaser wird der Länge nach von feinsten, einzelnen Eiweißfäden durchzogen. Man unterscheidet zwei verschiedene Arten, Aktinfilamente und Myosinfilamente. Die Aktin- und Myosinfilamente machen die eigentliche Arbeit des Muskels: Sie können sich gegeneinander verschieben und bewirken dadurch ein Zusammenziehen, das auch als Kontraktion des Muskels bezeichnet wird. Diese Kontraktion führt schließlich zur Bewegung des mit dem Muskel verbunden Knochens.

Bei Männern macht der Muskelanteil etwa 40 bis 60 Prozent des Körpergewichts aus. Der Körper der Frau besteht jedoch lediglich zu 30 bis 40 Prozent aus Muskeln. Mit dem Alter nimmt dieser Anteil sowohl bei Frauen als auch bei Männern wieder ab. Besonders betroffen ist der Bereich der Beine. Deshalb müssen wir mit steigendem Alter ganz besonders auf unsere Muskeln achten.


Wie Muskeln aufbauen und erhalten?

Der Muskelaufbau ist eine Anpassungsreaktion des Körpers. Ermüdet ein Muskel durch schwere Arbeit – wie z.B. Krafttraining – nimmt er Schaden und wird im Anschluss repariert. Daraufhin wird er noch ein wenig verstärkt und somit wächst er. Beim Muskelaufbau ist das richtige Training somit ganz entscheidend! Ob Rücken, Bauch, Beine, Arme oder Po – für jede Körperregion gibt es abgestimmte Übungen.

Neben dem richtigen Training erfordern Muskelerhalt und -aufbau zudem eine ganz gezielte Muskel-Nahrung in Form von Protein.


Die beste Ernährung für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt

Wir empfehlen dir, Protein in Form von hochwertigen Shakes zu ergänzen – gerade, wenn du regelmäßig Sport machst. Am besten schneidet hier das körperverwandte Milch- und Molkenprotein ab. Noch besser ist das bereits in der Molkerei durchfermentierte Molken-Protein (WPH). Es ist bekömmlicher als alle andere Protein-Arten, weil es bereits in der Molkerei fermentiert (vorverdaut) wurde und so die freien Aminosäuren und Peptide dem Körper und den Muskeln direkt zu Verfügung stehen. Nachlassender Muskulatur kann so wirkungsvoll entgegengewirkt werden.

Super-WPH Mango-Frische – Hydrolisiertes Whey Protein von Dr. Priemer®.

Super-WPH Mango-Frische – Hydrolisiertes Whey Protein von Dr. Priemer®.

€22,90

Lieferzeit: 2 – 3 WerktageWeiter Informationen hier downloaden (PDF.-Datei) Hydrolisiertes Molkenprotein mit Mangofrische 100%ige BIO-Wertigkeit Vollkommen durchfermentiert 80% Aminosäuren, Di- und Tri-Peptide lt. GPC und NPN Analysen  Protein-Kick BCAA-reich Mikrofeinst zerkleinert, superschnell verdaulich Beste BIO-Verfügbarkeit im Dünndarm Keine Gasbildung und Dickdarm-Reizung Rein natürlich… Mehr lesen

 

Bildnachweis: ©magann, ©mikkyr

« Zurück zur Übersicht