Proteinmangel: Ursachen, Symptome und Behandlung

Proteinmangel: Ursachen, Symptome und Behandlung


4 Minuten zu lesen

Proteine, zählen neben Kohlenhydraten und Fetten zu den wichtigsten Bestandteilen unserer Ernährung. Denn Proteine sind unverzichtbar für den Aufbau und die Reparatur von Zellen, die Produktion von Hormonen und Enzymen sowie für unsere Muskulatur. Da der Körper keinen Proteinspeicher besitzt, ist die Zufuhr von Protein für unseren Körper essenziell und unsere Körperzellen müssen regelmäßig mit Protein versorgt werden. Von einem Proteinmangel spricht man, wenn am Tag weniger als 0,4 – 0,6 g Protein pro Kilogramm zu sich genommen wird.

In diesem Beitrag erfährst du, wie sich ein Prteinmangel bemerkbar macht. Außerdem erklären wir dir die Ursachen eines Eiweißmangels und wie du ihn beheben kannst.


Ursache: Wie entsteht Proteinmangel?

Ein Proteinmangel kann aufgrund verschiedener Faktoren auftreten. Zu den häufigsten Proteinmangel Ursachen gehören:

  • Ungenügende Proteinzufuhr: Eine unausgewogene Ernährung, die zu wenig proteinhaltige Lebensmittel enthält, kann einen Proteinmangel verursachen.
  • Verwertungsstörungen: Manche Menschen haben Schwierigkeiten, Protein richtig zu verdauen und aufzunehmen, z.B. bei Verdauungsproblemen oder bei bestimmten Erkrankungen.
  • Erhöhter Bedarf: In bestimmten Lebensphasen oder bei besonderen Umständen, wie Schwangerschaft, Stillzeit oder intensivem Sport, steigt der Proteinbedarf an.



Symptome: So äußert sich ein Proteinmangel

Ein Proteinmangel kann sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen, dazu gehören:

  • Müdigkeit und Erschöpfung: Da Protein für die Energieproduktion und Muskelkraft essenziell ist, kann ein Mangel zu Abgeschlagenheit und Leistungsschwäche führen.
  • Muskelschwäche und -abbau: Protein ist wichtig für den Muskelaufbau und -erhalt. Bei einem Mangel kann es zu Muskelabbau und Muskelschwäche kommen.
  • Haut-, Haar- und Nagelprobleme: Protein ist ein Grundbaustein für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln. Bei einem Mangel können Hautprobleme, brüchige Nägel oder Haarausfall auftreten.
  • Anfälligkeit für Infekte: Protein spielt eine wichtige Rolle für das Immunsystem. Ein Proteinmangel kann die Abwehrkräfte schwächen und somit das Infektionsrisiko erhöhen.
  • Wachstumsstörungen: Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen kann ein Proteinmangel zu Wachstumsverzögerungen führen.


Proteinmangel beheben: So beugst du dem Eiweißmangel vor

Um einen Proteinmangel zu beheben, kannst du die folgenden Maßnahmen ergreifen:

  1. Proteinreiche Ernährung: Achte darauf, ausreichend eiweißhaltige Lebensmittel in deinen Speiseplan einzubauen. Dazu gehören Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung solltest du besonders auf eine abwechslungsreiche Kombination von pflanzlichen Eiweißquellen achten.

  2. Proteinbedarf berechnen: Der tägliche Proteinbedarf variiert je nach Alter, Geschlecht, Gewicht und Aktivitätslevel. Im Allgemeinen benötigen Erwachsene etwa 0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Schwangere, Stillende, Kinder und Sportler haben einen höheren Bedarf.

  3. Proteinsupplemente: Falls du Schwierigkeiten hast, deinen Eiweißbedarf über die Ernährung zu decken, können Eiweißsupplemente, wie Proteinshakes oder Proteinriegel, eine sinnvolle Ergänzung sein. Achte dabei auf hochwertige Produkte und fermentierte Whey Protein-Shakes (WPH) und überschreite nicht die empfohlenen Dosierungen.

  4. Medizinische Abklärung: Wenn du trotz ausreichender Proteinzufuhr weiterhin Symptome eines Eiweißmangels verspürst, solltest du einen Arzt aufsuchen. Möglicherweise liegt eine Erkrankung oder eine Verwertungsstörung vor, die medizinisch behandelt werden sollte.

  5. Regelmäßige Kontrollen: Um sicherzustellen, dass dein Proteinmangel erfolgreich behoben wurde, können regelmäßige Blutuntersuchungen sinnvoll sein. Diese geben Aufschluss über deinen aktuellen Proteinstatus und helfen dir, deine Ernährung gegebenenfalls anzupassen.


Fazit: Proteinmangel im Überblick und was wirklich hilft

Ein Proteinmangel kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen und deine Gesundheit beeinträchtigen. Eine ausgewogene, eiweißreiche Ernährung ist der Schlüssel zur Vorbeugung und Behebung von Eiweißmangel. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, diesen Mangel zu beheben und deine Gesundheit zu unterstützen. Eine davon ist das Super WPH von Rebel for Happiness. Das besonders hochwertige Whey-Protein-Hydrolysat mit leckerem Mangogeschmack wird von Ärzten empfohlen und in Deutschland hergestellt. Rebel For Hapiness Super WPH – Hydrolisiertes Whey Protein von Dr. Priemer Das Super WPH unterstützt nicht nur Sportler bei der schnellen Regeneration und dem Muskelerhalt. Es ist auch ideal für Heranwachsende, Erwachsene und diejenigen, die abnehmen möchten, ohne dabei ihre Muskulatur zu verlieren.

Super-WPH Mango-Frische – Hydrolysiertes Whey Protein von Dr. Priemer® 400g

Super-WPH Mango-Frische – Hydrolysiertes Whey Protein von Dr. Priemer® 400g

€21,95

Lieferzeit: 2 – 4 Werktage zu dir nachhause.Weiter Informationen hier downloaden (PDF.-Datei)Whey-Protein-Hydrolysat – die höchste Whey-Protein-Qualität Hydrolysiertes Molkenprotein mit Mangogeschmack 100%ige BIO-Wertigkeit Vollkommen durchfermentiert Von Ärzten empfohlen 80% Aminosäuren, Di- und Tri-Peptide lt. GPC und NPN Analysen  Muskelkraft um 110% steigern (mehr… Mehr lesen

Bildnachweis: ©anaumenko

« Zurück zur Übersicht